Wettbewerbsrecht

 

Bereits seit 2005 beraten wir Betreiber von Webseiten, Online-Shops und Internet-Plattformen zu allen Fragen des Wettbewerbsrechts. Wir beraten Mandanten unter anderem:

 

Bundesweite Beratung bei wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen

Bundesweit stehen wir Unternehmen bei der Abwehr und Verteidigung von wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen zur Seite. Wir sprechen auch aktiv Abmahnungen aus, um Wettbewerbsrechte durchzusetzen und einen fairen Online-Handel zu ermöglichen.

Da sich Gerichtsverfahren im Wettbewerbsrecht manchmal nicht vermeiden lassen, unterstützen wir unsere Mandanten mit unserer jahrelangen Prozesserfahrungen bei der Durchsetzung ihrer Rechte bei einstweiligen Verfügungen oder in wettbewerbsrechtlichen Klage-Verfahren.

Ob ein wettbewerbsrechtliches Klageverfahren Aussicht auf Erfolg hat, besprechen wir vorher ausführlich mit unseren Mandanten.

Gern beraten wir Sie im Wettbewerbsrecht und bei der Absicherung Ihres Internethandels.

Senden Sie uns Ihre Anfrage und erhalten Sie eine rechtliche Ersteinschätzung - kostenfrei, schnell und unverbindlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geo-Blocking Onlinehandel 240 Abmahnungen in einem Jahr! Das war den Frankfurter Richtern dann doch zu viel, weshalb sie die Klage auf Zahlung der Abmahnkosten als rechtsmissbräuchlich abgewiesen haben (OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 12.12.2020 (Az. 6 U 210/19).

onlinehandel recht

Seit dem 03.12.2018 ist die Geoblocking-Verordnung in Kraft. Ziel der europaweit geltenden Verordnung ist es, ungerechtfertigte Diskriminierung im Online-Handel auf der Grundlage der Staatsangehörigkeit, des Wohnortes oder des Ortes der Niederlassung innerhalb des Binnenmarkts zu beenden.

T & D Versand Abmahnung ebay Die Kanzlei FAREDS überrascht aktuell mit eine neuen Abmahner und zwar mit der Wham-O Holding Ltd. Im Namen der in Hongkong ansässigen Wham-O Holding geht die Kanzlei wieder wegen fehlender OS-Links gegen eBay-Händer vor.  

T & D Versand Abmahnung ebay Neuer Abmahner - gleiche Abmahnung. So lassen sich - journalistisch verkürzt - die aktuellen Abmahnungen der Kanzlei FAREDS für ihre neuen Mandantin, die iParts GmbH aus Berlin, zusammenfassen.

Natürlich geht ist immer nur um den "fairen Wettbewerb." Es kann und darf schlichtweg nicht sein, dass der Link auf die EU-Streitschlichtungsplattform - die kein Mensch nutzt - nicht anklickbar ist. Das führt, so die iParts GmbH, zu einer nicht hinnehmbaren Wettbewerbersverzerrung, die es wert ist, einen Anwalt einzuschalten und 887,02 Euro vorzuschießen und dabei das Risiko in Kauf zu nehmen, das der Abgemahnte nicht zahlungsfähig ist. #grübelemoji

Verpackungsgesetz - was Onlinehändler wissen müssen

Das neue Verpackungsgesetz führt zu neuen Pflichten für alle Online-Händler, die Verpackungen nutzen.

Inkraftgetreten ist das Verpackungsgesetz (VerpackG) am 1. Januar 2019. Wird es nicht eingehalten, sieht das Gesetz Bußgelder vor. Ebenfalls kann die Nichterfüllung der neuen Vorgaben auch von Mitbewerbern und Verbraucherverbänden als Wettbewerbsverstoß abgemahnt werden.

Wir erläutern Ihnen umfassend, welche Änderungen und Auswirkungen das Gesetz hat und was für Sie als Onlinehändler zu beachten ist, um Abmahnungen zu vermeiden.

ebay Recht ÄnderungenDer Online-Marktplatz eBay führt zum 1. Oktober 2019 zahlreiche Änderungen für gewerbliche Händler ein. Hauptsächlich konzentriert sich der Plattformbetreiber dabei auf die Verbesserung des Verkäuferschutzes, also der eBay-Händler. Welche Neuerungen im Einzelnen anstehen, wollen wir Ihnen kurz erläutern.

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Webseite bereitzustellen und zur Analyse und Verbesserung der Webseite. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen und die Möglichkeiten, Cookies auszuschalten. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.