Wettbewerbsrecht

Zu unseren Mandanten auf dem Gebiet des Wettbewerbsrechts zählen vor allem Betreiber von Online-Shops, Online-Plattformen sowie Medienunternehmen und Verlage. Wir beraten Mandanten unter anderem:

Bundesweit stehen wir Unternehmen sowohl

  • bei der Abwehr von wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen zur Seite oder
  • sprechen aktiv Abmahnungen aus, um Wettbewerbsrechte durchzusetzen.

Da sich Gerichtsverfahren im Wettbewerbsrecht manchmal nicht vermeiden lassen, unterstützen wir unsere Mandanten mit unserer jahrelangen Prozesserfahrungen bei der Durchsetzung ihrer Rechte bei einstweiligen Verfügungen oder in wettbewerbsrechtlichen Klage-Verfahren.

Ob ein wettbewerbsrechtliches Klageverfahren Aussicht auf Erfolg hat, besprechen wir vorher ausführlich mit unseren Mandanten.

Senden Sie uns Ihre Anfrage und erhalten Sie eine rechtliche Ersteinschätzung - kostenfrei, schnell und unverbindlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AbmahngründeOnline-Händler werden immer wieder mit Abmahnungen konfrontiert. Im Folgenden erläutern wir die nach unserer täglichen Beratung von Online-Unternehmern derzeit 10 häufigsten Abmahngründe.  Damit wollen wir keine "Abmahn-Panik" schüren, sondern Webseitenbetreiber mit unseren Erfahrungen unterstützen, damit sie nicht unnötige Fehler begehen.

Naketano Abmahnung Designrecht

Die Modefirma Naketano GmbH aus Essen hat vor dem Landgericht Rostock Klagen gegen mehrere Einzelhändler wegen der Verletzung von Designrechten (Geschmacksmusterrechte) erhoben. Darin wirft sie den Einzelhändlern vor, Kleidungsstücke angeboten zu haben, die den „Naketano-Style“ unerlaubt nachahmen, und mit diesen Plagiaten die Geschmacksmusterrechte zu verletzen.

 

Werbung Öko-test LabelBeim EuGH steht eine wichtige Entscheidung zur Werbung mit dem ÖKO-TEST-Siegel an. Darf das ÖKO-TEST-Label nur für das konkret geprüfte Produkt oder auch ein baugleiches Produkt in einer anderer Farbgestaltungen verwendet werden.

ÖKO und BIO sind bei Verbrauchern im Trend. Unternehmen werben deshalb mit entsprechenden Siegeln, wie beispielsweise von der Stiftung-Warentest, vom TÜV oder eben von ÖKO-Test um die Gunst und das Geld des Verbrauchers.

Kosten Zahlung Onlinehandel

Ab dem 13. Januar 2018 tritt das Verbot von Extra-Kosten für Zahlungen im Onlinehandel in Kraft. 
 
Dann dürfen Online-Händler keine Extra-Gebühren mehr von Verbrauchern verlangen, wenn diese per SEPA-Überweisung, SEPA-Lastschrift oder mit bestimmten Kreditkarten zahlen möchten.

Hotel Werbung mit Google SternenDie Wettbewerbszentrale e.V. verklagt aktuell ein Hotel wegen angeblicher wettbewerbswidriger Werbung mit Google-Bewertungsternen vor dem Landgericht Rostock und sorgt damit in der Gastro- und Hotelbranche für Existenzängste.

Wir hatten bereits in unserem Artikel vom 14.09.2017 darüber berichtet, dass die Wettbewerbszentrale einen Familien-Hotelbetrieb abgemahnt hatte, weil sie auf ihrer Homepage sinngemäß damit warben, dass die Ausstattung eines Zimmers dem Standard von 3-Sternen der Hotelklassifizierung entspräche. Allerdings hatte die DEHOGA keine Sterne verliehen.

Wettbewerbsrechtsverletzung-Amazon

Die Firma Coty Germany GmbH geht mit den Rechtsanwälten Lubberger – Lehment gegen die Wettbewerbsrechtsverletzung beim Angebot von Parfums der Marke „Jil Sander“ vor.

Unserer Rostocker Kanzlei liegt ein Abmahnschreiben vor, in dem beanstandet wird, dass ein Jil-Sander-Parfum auf Amazon.de mit dem Zusatz „Jil Sander Parfum Outlet“ angeboten wurde. Unter dem Begriff „outlet“ würde der durchschnittliche Kunde eine Art „Fabrikverkauf“ verstehen und erwarten, dass die Produkte besonders preiswert angeboten werden. Die Coty Germany würde aber keine derartigen Billig-Abverkäufe durchführen oder "Factory Outlets" vorhalten, so die Kanzlei Lubberger Lehment.

Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. OK!