1. Geltungsbereich

1.1 Nachfolgende Allgemeine Mandatsbedingungen (nachfolgend „AMB“) gelten für alle Verträge die zwischen

Rechtsanwältin Marion Janke (MLE)

Kröpeliner Str. 20A, 18055 Rostock, Tel.: 0381- 877 410 310,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(nachfolgend „Kanzlei“) und der Mandantin/dem Mandanten (nachfolgend „Mandant“), deren Gegenstand die Erteilung von Rat und Auskünften einschließlich etwaiger Geschäftsbesorgung und Prozessführung ist.

1.2 Mandant kann nur ein Unternehmer, ein Verein oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts sein. Mit Beauftragung bestätigt der Mandant seine Unternehmereigenschaft. Darüber hinaus wird die Unternehmereigenschaft von uns im Rahmen der Mandatierung geprüft.

1.3 Entgegenstehenden, ergänzenden oder abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Mandantschaft wird ausdrücklich widersprochen.

1.4 Die AMB gelten auch für alle künftigen Rechtsbeziehungen mit der Mandantschaft.

 

2. Begründung und Umfang eines Mandatsverhältnisses

2.1 Ein Mandatsverhältnis wird nicht allein durch Anfragen an die Kanzlei per E-Mail, Fax, Telefon oder die Kommunikation via eines sozialen Netzwerks begründet. Das Mandat kommt erst dadurch zustande, dass der Mandant das Angebot der Kanzlei annimmt. Angebote sind 14 Tage lang gültig, sofern nicht anders angegeben.

2.2 Der Umfang des Mandatsverhältnisses wird durch den konkreten Auftrag des Mandanten begrenzt. Die insoweit vereinbarte Tätigkeit ist nicht die Erzielung eines bestimmten rechtlichen oder wirtschaftlichen Erfolgs.

 

3. Schweigepflicht und Korrespondenz

3.1 Die Rechtsanwälte sind zeitlich unbegrenzt verpflichtet, über alle Informationen oder Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse der Mandantschaft, die ihnen im Zusammenhang mit dem Auftrag bekannt werden, Stillschweigen zu wahren (gesetzliche Verschwiegenheitspflicht gemäß § 43a Abs. 2 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO). Die Mandantschaft kann die Kanzlei jederzeit von der Verschwiegenheit entbinden. Die Kanzlei ist berechtigt, Mitarbeiter im Rahmen der geltenden Gesetze und Richtlinien mit der Bearbeitung von Angelegenheiten zu beauftragen, soweit diese Mitarbeiter nachweislich über die Verpflichtung zur Verschwiegenheit belehrt worden sind.

3.2 Die Kanzlei darf insbesondere bei der Korrespondenz davon ausgehen, dass mitgeteilte Kommunikationsdaten zutreffend sind und bleiben. Adressänderungen (insbesondere auch Änderungen einer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) sind mitzuteilen, da es andernfalls zu Fehlleitungen und Verzögerungen kommen kann, die auch zu vollständigen Rechtsverlusten führen können.

 

3.3 Einverständnis zur E-Mail-Korrespondenz

Der Mandant wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass die Kommunikation über E-Mail und Telefax mit einem Verlust an Vertraulichkeit und Sicherheit verbunden ist. Bei der Übermittlung von E-Mails können diese (ähnlich wie Postkarten) von Dritten gelesen werden, es sei denn, sie sind zusätzlich verschlüsselt. Für die Verschlüsselung benötigen Sie zusätzliche Software und ein Zertifikat (Schlüssel).

Teilt der Mandant seine E-Mail-Adresse mit, darf die Kanzlei dem Mandanten Informationen an diese E-Mail-Adresse ohne Sicherungsmaßnahmen (Verschlüsselung) übermitteln, es sei denn, aus den Umständen wäre eine Gefährdung der Interessen des Mandanten unmittelbar erkennbar oder falls der Mandant dieser Verfahrensweise ausdrücklich widersprochen hat oder widerspricht.

Der Mandant erklärt sich damit einverstanden, dass die Kanzlei bei Mitteilung einer E-Mail-Adresse ohne Sicherungsmaßnahmen (Verschlüsselung) dem Mandanten Informationen an diese E-Mail-Adresse übermitteln darf, es sei denn, aus den Umständen wäre eine Gefährdung der Interessen des Mandanten unmittelbar erkennbar oder der Mandant widerspricht oder widerruft sein Einverständnis mit dieser Verfahrensweise oder gibt sonst eine Änderung der Kommunikationsdaten bekannt.

Sollten Sie die unverschlüsselte Nachrichtenübermittlung nicht wünschen, bitten wir um entsprechende Mitteilung, damit wir Ihnen den Schriftverkehr entweder verschlüsselt oder auf dem Postwege übermitteln können.

3.4 Der Mandant erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Kanzlei Mandatsinformationen an die Rechtsschutzversicherung des Mandanten weitergibt, wenn die Kanzlei den Auftrag erhalten hat, mit der Rechtsschutzversicherung zu korrespondieren. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass durch die Übernahme der Korrespondenz mit der Rechtsschutzversicherung die Verpflichtung des Mandanten zur Bezahlung der anwaltlichen Vergütung nicht entfällt.

 

4. Mitwirkungspflicht des Mandanten

4.1 Der Mandant unterrichtet die Kanzlei vollständig und umfassend über die ihm bekannten Sachverhalte, deren Kenntnis für die Sachbearbeitung durch die Kanzlei unerlässlich ist. Die Kanzlei kann grundsätzlich den Angaben des Mandanten ohne eigene Nachprüfung vertrauen und diese Tatsachen der Sachbearbeitung zugrunde legen.

4.2 Der Mandant verpflichtet sich für die Dauer des Mandats die Kanzlei unverzüglich über Handlungen, die der Mandant selbst gegenüber Gerichten, Behörden, Dritten oder dem Gegner vorgenommen hat, zu informieren. Der Mandant ist verpflichtet, die Kanzlei bei der Auftragsdurchführung nach Kräften zu unterstützen und alle ihm möglichen, zur ordnungsgemäßen Auftragsführung notwendigen Voraussetzungen zu schaffen; insbesondere hat der Mandant alle für die Auftragsdurchführung notwendigen oder bedeutsamen Informationen rechtzeitig, gegebenenfalls auf Verlangen der Kanzlei schriftlich, zur Verfügung zu stellen. Adressänderungen (insbesondere auch Änderungen einer Telefon-, Telefaxnummer oder E-Mail-Adresse) sind mitzuteilen. Der Mandant ist verpflichtet, sämtliche Schriftstücke der Kanzlei daraufhin zu überprüfen, ob die dort angegebenen Sachverhalte richtig und vollständig wiedergegeben sind. Die dem Mandanten durch die Kanzlei übersandten Entwürfe gelten als sachlich richtig, wenn der Mandant nicht innerhalb der durch die Kanzlei gesetzten Frist widerspricht.

 

5. Vergütung

5.1 Vergütungsvereinbarungen bedürfen der Textform, d.h. per E-Mail, Fax, Brief (§ 3a Abs. 1 RVG).

5.2 Gebühren: Die Vergütung der Kanzlei richtet sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) in der jeweils gültigen Fassung, sofern nicht im Einzelfall eine abweichende Vereinbarung (Beratungsvertrag, Vergütungsvereinbarung) getroffen wird. Sofern nicht anders vereinbart, hat die Kanzlei neben der Honorarforderung Anspruch auf Ersatz der Auslagen und der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Übersendung der Rechnung erfolgt per E-Mail.

Die Abrechnung der Tätigkeit erfolgt nach RVG auf Basis des Gegenstandswerts des Mandats, es sei denn, es handelt sich um ein Mandat, bei dem die Abrechnung nicht nach dem Gegenstandswert erfolgt, wie in Strafsachen oder bestimmten sozialrechtlichen Angelegenheiten.

Geht ein Mandat, das zunächst außergerichtlich nach individueller Vergütungsvereinbarung abgerechnet wurde, in ein gerichtliches Verfahren über, findet eine Anrechnung auf die gesetzlichen Gebühren nach dem RVG für den Rechtsstreit nur bei ausdrücklicher Vereinbarung statt. Insoweit wird der Mandant darauf hingewiesen, dass diese Vereinbarung von den gesetzlichen Anrechnungsregelungen des RVG abweicht.

5.3 Auslagen: Des Weiteren verpflichtet sich der Mandant, die entstandenen Auslagen, wie z.B. Reisekosten zu erstatten. Zu den Reisekosten gehören insbesondere die Anreise zur und die Abreise vom Gerichtsort / Mandanten (Bahn 2. Klasse Normalpreis/Flug Economy/PKW/Taxi) sowie die Hotelübernachtung (mind. 3 Sterne inkl. Frühstück). Eine Hotelübernachtung ist erforderlich, falls die Anreise/Abreise am gleichen Tag nicht möglich oder der Anwältin nicht zumutbar ist. Taxikosten, Bahn, Flugreisen und Hotelkosten werden mit den tatsächlich angefallenen Nettokosten abgerechnet. Fahrten mit dem eigenen PKW werden mit einem Kilometersatz von 0,50 Euro pro Strecke abgerechnet. Zu den Auslagen zählt auch das Tages- und Abwesenheitsgeld. Abweichend von der RVG beträgt das Tages- und Anwesenheitsgeld der Kanzlei 80,00 € pro Stunde (9.00 – 17.00 Uhr).

5.4 Vorschusszahlungen: Die Kanzlei ist nach dem RVG berechtigt, angemessene Vorschüsse zu verlangen. Dies gilt auch, wenn Kostenerstattungsansprüche gegen Dritte bestehen.

5.5 Fälligkeit: Die Vergütungen sind 7 Tagen nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig. Eine Rechnung gilt 3 Tage nach Rechnungsdatum als zugegangen.

5.6 Gesamtschuldnerische Haftung mehrerer Mandanten: Mehrere Mandanten (natürliche und/ oder juristische Personen) haften gesamtschuldnerisch auf die Zahlung der vereinbarten oder gesetzlichen Vergütung der Kanzlei, wenn diese für sie in derselben Angelegenheit tätig waren.

5.7 Verrechnung mit offenen Ansprüchen: Die Kanzlei ist befugt, eingehende Erstattungsbeträge und sonstige dem Mandanten zustehende Zahlbeträge, die bei ihnen eingehen, mit offenen Honorarbeträgen oder noch abzurechnenden Leistungen zu verrechnen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

 

6. Kündigung

6.1 Soweit nichts anderes vereinbart ist, kann das Vertragsverhältnis von dem Mandanten jederzeit gekündigt werden.

6.2 Das Kündigungsrecht steht auch der Kanzlei zu, wobei eine Beendigung des Mandats nicht zur Unzeit erfolgen darf, es sei denn, dass für die Bearbeitung des übertragenen Mandats notwendige Vertrauensverhältnis ist nachhaltig gestört.

6.3 Noch nicht abgerechnete Leistungen werden nach Erhalt der Kündigungserklärung unverzüglich abgerechnet und sind nach Erhalt der Rechnung sofort fällig, sofern dort nichts anderes vermerkt ist.

6.4 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

 

7. Aufbewahrung von Unterlagen/Versendungsrisiko

7.1 Titel (z.B. Urteile, Kostenfestsetzungsbeschlüsse, Vollstreckungsbescheide u.ä.) sowie Unterlassungserklärungen und Vergleiche werden bei Beendigung des Mandats an den Mandanten gegen Empfangsbestätigung ausgehändigt. Eine weitere Aufbewahrung ist gesondert zu vereinbaren.

Die Kanzlei wird den Mandanten entsprechend informieren und auffordern, die Dokumente abzuholen bzw. den Empfang von übersendeten Dokumenten zu bestätigen. Kommt der Mandant dieser Aufforderung binnen sechs Monaten nach Zugang nicht nach, erlischt die Aufbewahrungspflicht der Kanzlei, § 50 Abs. 2 BRAO. Nach Ablauf einer hierzu gesetzten Frist ist die Kanzlei berechtigt, alle überlassenen Unterlagen zu vernichten, sofern diese nicht erkennbar von Wert sind.

Im Übrigen endet die Pflicht der Kanzlei zur Aufbewahrung der von dem Mandanten überlassenen Unterlagen 6 Jahre nach Beendigung des Auftrages. Die Frist beginnt mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Auftrag beendet wurde.

7.2 Das Versendungsrisiko trägt der Mandant, es sei denn, er hat der Versendung widersprochen und sich verbindlich zu einer unverzüglichen Abholung verpflichtet.

7.3 Die vor Ablauf der Frist zu erfolgende Herausgabe von Unterlagen erstreckt sich nicht auf den Brief-/ E-Mail-Wechsel zwischen den Parteien und auf Schriftstücke, die der Mandant bereits in Ur- oder Abschrift erhalten hat.

 

8. Haftung

8.1 Berufshaftpflichtversicherung: Die Kanzlei unterhält eine Berufshaftpflichtversicherung für Vermögensschäden. Die nach § 2 Abs. 1 Nr. 11 DL-InfoV erforderlichen Angaben lauten:

Es besteht eine Berufshaftpflichtversicherung mit Versicherungsschutz für Tätigkeiten in Deutschland sowie in den Mitgliedstaaten der EU bei der ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 1, 40198 Düsseldorf. Die Mindestversicherungssumme beträgt 250.000,00 Euro für jeden Versicherungsfall. Räumlicher Geltungsbereich: Versicherungsschutz besteht für die Rechts- und Steuerberatung nach deutschem und europäischem Recht mit Sitz und/oder Niederlassung in Deutschland.

Sollte aus Sicht des Mandanten eine über diesen Betrag hinausgehende Haftung abgesichert werden, so beseht für jeden Einzelfall die Möglichkeit, einer Zusatzversicherung, die auf Wunsch und Kosten des Mandanten abgeschlossen werden kann.

Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche, aus Tätigkeiten

(1) über in anderen Staaten eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros;
(2) im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit außereuropäischem Recht;
(3) der Kanzlei vor außereuropäischen Gerichten.

8.2 Haftungsbegrenzung: In Fällen einfacher Fahrlässigkeit ist die Haftung der Kanzlei in jedem Mandatsverhältnis auf einen Betrag in Höhe von insgesamt höchstens 1.000.000,00 EURO (in Worten: eine Million Euro) beschränkt, sofern nicht anders vereinbart. Eine vereinbarte Haftungsbeschränkung gilt auch für sämtliche andere gegenwärtige und künftige Mandate, soweit nicht bereits Ansprüche schriftlich geltend gemacht wurden.

Diese Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden aus Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie für Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einer Person.

 

9. Datenschutz

Im Rahmen der Mandatsbetreuung wird die Kanzlei die personenbezogenen Daten des Mandanten und sonstiger am Mandat beteiligten Personen unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen erheben, speichern und verarbeiten. Der Umfang, Zweck und die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sowie die Informationen nach Art. 13 ff DSGVO finden Sie in unseren „Datenschutzhinweisen für Mandanten und Geschäftspartner“, die Sie hier einsehen können: www.medienrecht-urheberrecht.de/datenschutzhinweise.

 

10. Verwahrung von Geldern

Für den Mandanten eingehende Gelder wird die Kanzlei treuhänderisch verwahren und unverzüglich auf schriftliche Anforderung des Mandanten an die von ihm benannte Stelle ausbezahlen.

 

11. Aufsichtsbehörde

Die Kanzlei Janke ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer Mecklenburg Vorpommern (Anschrift: Arsenalstraße 9, 19055 Schwerin, Telefon: 0385/ 51 19 600, info(at)rak-mv.de). Aufsichtsbehörde ist der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern.

 

12. Außergerichtliche Streitschlichtung

12.1 Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

12.2 Darüber hinaus stellt die Europäische Kommission eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter https://webgate.ec.europa.eu/odr/ aufrufbar ist. Die die Kanzlei Janke ist weder gesetzlich verpflichtet noch bereit, an dem Verbraucherstreitbeilegungsverfahren nach dem VSBG teilzunehmen.

 

13. Schlussbestimmungen

13.1 Änderungen und Ergänzungen dieser Mandatsbedingungen bedürfen der Textform (Brief, Fax, E-Mail).

13.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AMB unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

13.3 Für alle vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

13.4 Ist der Mandant Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Rostock. Die Kanzlei sind berechtigt, auch einen anderen zuständigen Gerichtsort zu wählen. Dasselbe gilt, wenn der Mandant keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

 

 

Anbieter gemäß § 5 TMG  

 

Rechtsanwältin Marion Janke, MLE

Kröpeliner Straße 20a (Eingang über den Hopfenmarkt)

18055 Rostock

 

Telefon: 0381 - 877 410 310

Fax: 0381 - 877 410 311

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: www.medienrecht-urheberrecht.de

 

Umsatzsteuer-ID:

DE241 440 230 

 

Verantwortliche nach § 18 Abs. 2 MStV

Rechtsanwältin Marion Janke, MLE

 

Das Impressum gilt auch für unsere folgenden Social Media Profile:

FacebookInstagram und Twitter.

 

Zulassung/ Aufsichtsbehörde/ Berufsregeln

Rechtsanwältin Marion Janke (MLE) ist in der Bundesrepublik Deutschland zur Führung der Berufsbezeichnung „Rechtsanwältin“ berechtigt und ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer Mecklenburg Vorpommern (Anschrift: Arsenalstraße 9, 19055 Schwerin, Telefon: 0385/ 51 19 600, info(at)rak-mv.de). Aufsichtsbehörde ist der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Mecklenburg Vorpommern.

Rechtsanwältin Marion Janke (MLE) wurde im Jahre 2009 der Titel „Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht“ verliehen.

Die Regeln der Berufsausübung sind die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), die Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA), die Fachanwaltsordnung (FAO), die Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE-Berufsregeln) sowie das Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG). Eingesehen werden können diese Regelungen unter www.brak.de.

Berufshaftpflichtversicherung

Es besteht eine Berufshaftpflichtversicherung mit Versicherungsschutz  bei der ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 1, 40198 Düsseldorf für Tätigkeiten in Deutschland sowie in den Mitgliedstaaten der EU

 

Außergerichtliche Streitschlichtung

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Hinweis auf Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter folgendem Link abrufbar ist: https://webgate.ec.europa.eu/odr/.

 

Hinweis auf die Verbraucherstreitbeilegung

Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach dem VSBG teilzunehmen.

Erstellt mit kostenlosen Impressumsgenerator von www.medienrecht-urheberrecht.de/.

 

Re-Design, Template-Programmierung, Pflege

Medienagentur Warkentin
www.nilswarkentin.de

Hinweise zur Datenverarbeitung für Mandanten/Innen und Vertragspartner/Innen

 

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch  die KANZLEI JANKE (nachfolgend Kanzlei Janke), Kröpeliner Straße 20a, 18055 Rostock, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 0381 – 877 410 310.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wenn Sie uns mandatieren, erheben wir folgende Informationen:

  • Vorname, Nachname
  • E-Mail-Adresse,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk),
  • gegebenenfalls Ihre Bankverbindung
  • Informationen, die Sie uns mitteilen und die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt zu folgenden Zwecken,

  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;
  • um einen Interessenkonflikt prüfen zu können;
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den vorgenannten Zwecken der angemessenen Bearbeitung des Mandats und soweit für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich.

Die für die Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt:

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter, z.B. deren Rechtsanwälte sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandates. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Unsere Verpflichtung zur Verschwiegenheit (Anwaltsgeheimnis) bleibt davon unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

4. Dauer der Speicherung

Die von uns zum Zwecke der Mandatsbearbeitung erhobenen personenbezogenen Daten werden regelmäßig bis zum Ablauf der geseztlichen Aufbewahrungspflichten für Rechtsanwälte gemäß § 50 Abs. 2 und 3 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), also nach 6 Jahren gelöscht. Das gilt nicht, soweit wir aufgrund von steuer und handelsrechtlicher Aufbewahrungspflichten sowie Dokumentationspflichten (HGB, UStG, Abgabenordnung) zu einer längeren Aufbewahrung verpflichtet sind oder dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (z.B. Durchsetzung eigener Ansprüche bzw. Rechtsverteidigung) erforderlich ist.

5. Ihre Rechte als Betroffene Person

In Bezug auf Ihre durch uns verarbeiteten personenbezogenen Daten haben Sie das Recht:

  • Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen, Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen Art. 15 DSGVO. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, Art. 16 DSGVO;
  • die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, Art. 17 DSGVO;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, Art. 20 DSGVO und
  • sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, Art. 77 DSGVO. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

 

6. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

7. Änderungsvorbehalt

Durch die Weiterentwicklung unserer Website oder aufgrund geänderter rechtlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Der Verantwortliche wird die Nutzer über Änderungen der Datenschutzbestimmungen in angemessener Art und Weise informieren.

 

 

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Rechtsgrundlage, den Zweck und den Umfang der Verarbeitung der von uns erhobenen personenbezogenen Daten.

Die nachfolgenden Informationen gelten auch für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unserer folgenden Internetauftritte:

 

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechtes ist die KANZLEI JANKE (Rechtsanwätlin Marion Janke (MLE), Kröpeliner Str. 20a, 18055 Rostock, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0381 – 877 410 310 (nachfolgend: „Verantwortlicher“ oder „wir“).

 

Zugriffsdaten / Server Log-Files

Beim Aufrufen unserer Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Diese Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, d.h. ermöglichen, dass Ihnen die Webseite angezeigt wird,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Gewährleistung und Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • anonymisiert zu weiteren administrativen Zwecken.

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) und f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. Eine Zusammenführung mit anderen bei uns vorhandenen Daten erfolgt nicht.

 

Cookies

Auf unserer Webseite werden Cookies verwendet. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen.

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern (z.B. indem Sie bei einem erneuten Besuch unserer Webseite wieder erkannt werden und etwaige Daten nicht erneut eingeben müssen) sowie zu statistischen Zwecken, um die Webseite zu verbessern.

Diese Datenverarbeitung ist für den genannten Zweck zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten der von uns verwendeten temporäre Cookies (sogenannte „Session-Cookies“), werden nach Ende der Nutzung unserer Webseite bzw. beim Schließen des Browsers automatisch von Ihrem Endgerät gelöscht. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Computersystem und ermöglichen es uns, Ihr Computersystem bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. dauerhafte Cookies).

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird oder einen Cookie-Blocker als Browser Add-On installieren, z.B. Ghostery (https://www.ghostery.com/de/). Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 

Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, beispielsweise mittels des Kontaktformulars auf unserer Webseite, per E-Mail oder per Telefon ist die Angabe Ihres Namens und Ihrer Email-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und wir diese bearbeiten können. So sind wir vor Annahme eines Mandates verpflichtet, zu prüfen, ob eine Interessenkollision vorliegt. Dies ist uns nur nach Angabe des Namens der natürlichen oder juristischen Person möglich. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die zum Zwecke der Kontaktaufnahme übermittelten Daten werden wir ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeiten. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung als vorvertragliche Maßnahme ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b) DSGVO.

Die hierbei erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

 

Anmeldung zum Newsletter

Wir versenden 1 bis 2 Mal monatlich einen Newsletter mit aktuellen rechtlichen Informationen sowie gegebenenfalls werbliche Informationen über unser Angebot. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, willigen Sie in die dafür erforderliche und nachfolgend beschriebene Erhebung und Nutzung Ihrer Daten ein, Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Für die Anmeldung verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Für den Erhalt des Newsletters ist Ihre Mail-Adresse ausreichend. Die Angabe weiterer Informationen, wie z.B. Ihr Vor- und/ oder Zuname ist freiwillig. Ihre Anmeldung wird protokolliert (E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Zeitpunkt der Anmeldung), so dass wir die rechtmäßige Einwilligung nachweisen können.

Die bei der Newsletter-Anmeldung erhobenen Daten werden ausschließlich für den Versand und die Erfolgsmessung (Öffnungsquote) des Newsletters verwendet und werden nicht mit anderen Daten, z.B. vorhandenen Mandantendaten abgeglichen oder verknüpft. Bei der Erfolgsmessung können wir mittels eines vom Newsletter-Anbieters gesetzten „web-beacons“ im Newsletter erkennen, wann und von welchem Empfänger der Newsletter geöffnet und welche Links angeklickt worden sind. Wir verwenden diese Information jedoch nur, um die inhaltlichen Interessen und Lesegewohnheiten der Empfänger auszuwerten, um die Inhalte unseres Newsletters zu optimieren.

Sie können sich jederzeit abmelden, zum Beispiel über den am Ende eines jeden Newsletters angegebenen Link. Mit Abmeldung vom Newsletter bzw. dem Widerruf der diesbezüglichen Verarbeitung Ihrer Daten werden wir Ihre Daten umgehend sperren und löschen, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Der Versand des Newsletters erfolgt über den Dienstleistungsanbieter „Cleverreach“, CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. Die Datenschutzbedingungen des Anbieters finden Sie auf der Cleverreach-Webseite unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

 

Weitergabe personenbezogener Daten

Wir geben grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, es sei denn,

  • Sie haben nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche eine Einwilligung erteilt,
  • dies ist gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich,
  • die Weitergabe ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, sowie
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO besteht eine gesetzliche Verpflichtung.

 

Google Analytics

Diese Webseite nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland („Google“). Zweck der Verwendung von Google Analytics ist, die Nutzung unserer Webseite analysieren, regelmäßig verbessern und damit wirtschaftlicher betreiben zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO, da wir ein berechtigtes Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betriebe unserer Webseite haben und die Datenverarbeitung zur Wahrung dieses Interesses erforderlich ist.

Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen und bietet hiermit eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.  Aus den dabei verarbeiteten Daten können pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Die in diesem Rahmen über Google Analytics verarbeiteten personenbezogenen Daten der Webseitenbesucher werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001. Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html, Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html, sowie die Datenschutzerklärung:

http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

 

Einbindung von YouTube-Videos

Auf dieser Webseite haben wir YouTube-Videos, des Anbieters „Google Maps“, des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 („Google“) eingebunden. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Eine Opt-Out-Möglichkeit finden Sie beim Anbieter unter: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

Einbindung von Google Maps

Auf dieser Webseite nutzen wir das Kartenangebot von „Google Maps“, des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 („Google“). Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Eine Opt-Out-Möglichkeit finden Sie beim Anbieter unter: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

eKomi - Widget - Kundenbewertung

Unsere Website verwendet einen JavaScript-Code der Firma eKomi Ltd., Markgrafenstr. 11 in 10969 Berlin. eKomi ermöglicht es uns, Kundenbewertungen auf unserer Webseite einzubinden. Sofern Sie in Ihrem Internetbrowser JavaScript aktiviert und den JavaScript-Blocker nicht deaktiviert haben, werden möglicherweise personenbezogene Daten an eKomi übermittelt. Uns ist jedoch nicht bekannt, welche Daten eKomi erhält und wie diese Daten eKomi verwendet werden. Weitergehende Informationen erhalten Sie direkt bei eKomi unter http://www.ekomi.de/de/datenschutz..

 

Aufbewahrungsfristen und Löschung von Daten

Die vom Verantwortlichen erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern diese zur Erfüllung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind bzw. der vereinbarte Verwendungszweck wegfällt und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Geschäftsbriefe werden regelmäßig nach 6 Jahren gelöscht, steuerrechtlich relevanten Unterlagen nach 10 Jahren.

 

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Art. 15 DSGVO;
  • die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Art. 16 DSGVO;
  • die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO zu verlangen;
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Art. 18 DSGVO;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

 

Widerspruchsrecht

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten gegenüber dem Verantwortlichen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Der Widerspruch ist in Schriftform oder per E-Mail an den Verantwortlichen.

 

Widerruf Ihrer Einwilligung

Beruht die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung nach Art. 6  Abs. 1 lit. a) DSGVO, können Sie diese Einwilligung  gegenüber dem Verantwortlichen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO). Hierfür genügt eine entsprechende E-Mail an den Verantwortlichen.

 

Änderungsvorbehalt

Durch die Weiterentwicklung unserer Website oder aufgrund geänderter rechtlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Der Verantwortliche wird die Nutzer über Änderungen der Datenschutzbestimmungen in angemessener Art und Weise informieren.

 

 

Neben der anwaltlichen Beratung und Vertretung liegt ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit in der Vermittlung von Fachwissen in Vorträgen, Seminaren oder Workshops

Seit 2001 halte ich Vorträge, Seminare und Workshops rund um das Thema „Internet und Recht“. Bei der Darstellung der rechtlichen Grundlagen setze ich auf klare Sprache sowie anschauliche und praxisnahe Beispiele.

Aufgrund meiner mehr als 10-jährigen Beratung von Unternehmen in der Medien- und IT-Branche, von Behörden, Museen, Künstlern und Online-Händlern weiß ich, wo es in der Praxis knirscht. Genau dort setzen meine Vorträge an und bringen Ihnen die Informationen, die Sie für Ihre Mitarbeiter oder Ihre Mitglieder benötigen.

Trotz der bestehenden rechtlichen Risiken wird keine Panik verbreitet, sondern es werden anhand von Praxisbeispielen sichere und praktikable Handlungsoptionen aufgezeigt. Insbesondere aufgrund des hohen Praxisbezugs und des Verzichts auf unverständliches "Juristendeutsch" sind die Rückmeldungen während und nach den Veranstaltungen regelmäßig und überwiegend sehr positiv.  

Gern stehe ich Ihnen für Vorträge, Seminare, Workshops oder Schulungen zu den nachfolgenden Themen zur Verfügung.

Rufen Sie mich an unter Rostock 0381 - 877 410 310 oder senden Sie mir eine E-Mail mit Ihrer Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

I. Urheber- und Medienrecht

Urhber-Medienrecht

- Was ist urheberrechtlich geschützt? Fotos, Texte, Videos, Grafiken, Software

- Erwerb von Nutzungsrechten/ Lizenzen

- Rechtssichere Nutzung von Fotos aus Fotolia, Pixelio, Aboutpixel und anderen Stock-Anbietern,

richtige Urheber und Quellenangabe

- Recht am eigenen Bild - Worauf ist zu achten?

- Nutzung von Bilder von Mitarbeitern

- Abmahnungen- Was ist das? Was tun?

 

II. Rechtssicherer Online-Shop - Was Online-Händler wissen müssen

Rechtssicherer-OnlineHandel 

 

 

 

 

  

III. Datenschutzrecht

DatenschutzR- Grundsätze des Datenschutzrechts

- Inhalt einer Datenschutzbelehrung

- wirksame Einwilligung einholen

- Datenweitergabe/ Auftragsdatenverarbeitung - was ist zu beachten?

- rechtssichere Nutzung von Social media Plugins ("Gefällt mir"- Button, Twitter etc.)

- rechtssichere Nutzung von Tracking Tools wie Google Analytics, Piwik etc.

- Daten- und Adresshandel - Was geht, was geht nicht?

- Regulierung der betrieblichen Internet & Email-Nutzung

- Rechtsfolgen von Datenschutzverstößen - Wie gehen Sie richtig mit Datenschutzbehörden um? 

 

IV. Foto- & Bildrechte

Vortrag-Fotorecht

 

 

 

 

  

 

V. Rechtssicherer Internetauftritt

RechtssichereWebseiten

 

 

 

 

 

 

Auswahl meiner bisherigen Vorträge und Workshops:

 

2019

  • 16.05.2019 - Datenschutz auf Webseiten. Gründer-Frühstück. Forschungsverbund MV e.V.
  • 23.02.2019 - Foto- und Bildrechte. Workshop beim SPD Ortsverein Rostock Stadtmitte /Brinkmansdorf 

2018

  • 14.08.2018 - Das neue Datenschutzrecht und Bildrechte. Mitarbeiterschulung. Region Rostock Marketing Initiative e.V.
  • 11.07.2018 - Das neue Datenschutzrecht in der Öffentlichkeitsarbeit (Foto, Bildrecht und DSGVO). Workshop. DRK Kreisverband Güstrow e.V.
  • 24.04.2018 - Mitarbeiterschulung zum neuen Datenschutzrecht. Inhouse-Schulung.
  • 19.04.2018 - Vortrag "DSGVO: Rechtliche Pflichten und Risiken". Businessbrunch des BMWI e.V. im Technologiezentrum Warnemünde.
  • 07.04.2018 - IHK Zertifikat "Digitale Kompetenzen im Job: Urheberrechte und Rechte am eigenen Bild". Dozentin.

2017

  • 10.10.2017 - Vortrag "Schutz kreativer, digitaler Leistungen". Hansestadt Greifswald.

2016

  • 13.12.2016 - Schulung/Tagesseminar zum Thema Urheberrechte an Fotos, Recht am eigenen Bild und Umgang mit Drohnen. Obere Landesbehörde MV.
  • 10.11.2016 - Rechtskonforme Preisangaben bei Ferienwohnungen. Vortrag. Waren (Müritz) Kur- und Tourismus GmbH
  • 11.05.2016 - E-Learning und Urheberrecht. Workshop für einen großen Anbieter von E-Learning-Angeboten.

2015

  • 23.11.2015 - Vortrag "Rechtssicher im Internet – Firmenwebseite & Soziale Netzwerke" Workshop, IHK zu Schwerin, Unternehmer- und Gründertag.
  • 25.03.2015 - Workshop "Rechtssicher im Internet - Webseite, Fotos & soziale Netzwerke"  für den eBusiness Lotsen-MV, IHK Neubrandenburg
  • 17.02.2015 - Workshop "Foto- und Bildrechte" für den eBusiness Lotsen-MV, IHK zu Rostock

2014

2013

2012

2011

  • 9. Oktober 2011 - Museumsverband Mecklenburg Vorpommern e.V., Jahrestagung, Vortrag: Urheberrecht und Museen

2010

  • 10. Dezember 2010 - Universität Rostock, Vorlesung: Urheberrecht und digitale Datenbanken und Content-Managemt-Systeme
  • 25. Juni 2010 - IuK - Wissenschaftsverbund der Universität Rostock, Vortrag: Urheberrecht und E-Learning
  • 3. Juni 2010 - Universität Rostock, Fachbereich Informatik, Vorlesung: Urheberrecht und Schutz von digitalen Bibliotheken und Datenbanken

2008

  • Landestagung der Informatiklehrer MV in Rostock - Vortrag: Medienrecht in der Schule

2007

  • Electronic Commerce Center MV (Eccom), IHK zu Rostock, Vortrag: Rechtliche Aspekte der IT-Sicherheit
  • Landesinstitut für Schule und Ausbildung MV (Lisa), Rostock, Vortrag: Urheber- & Medienrecht in der Schule
  • IuK- Wissenschaftsverbund der Universität Rostock; Vortrag: Rechtliche Aspekte der IT-Sicherheit

2006

  • CadPartner, Schwerin, Vortrag: Gewerbliche Schutzrechte - Rechtliche Aspekte der Software-Entwicklung
  • Invinigate AG; Vortrag: Ohne IT-Sicherheit keinen Kredit!
  • Unternehmerverband Schwerin, Vortrag: Rechtliche Aspekte der IT-Sicherheit
  • Leibnitz Gemeinschaft, Rostock, Vortrag: Zweite Urheberrechtsnovelle - Was gibt’s Neues?

2002

  • IHK Emden, 2-tägiger Workshop: Reiserecht im Internet - Rechtssichere Gestaltung von Internetauftritten
  • IHK Emden, 2-tägiger Workshop: Reiserecht im Internet - Rechtssichere Gestaltung von Internetauftritten
  • Eccom/ IHK Salzwedel, Vortrag: Das neue Schuldrecht: Auswirkungen auf die IT-Branche

2001

  • MediaMit Emden, Vortrag: Recht im Internet

 

Seit 2005 berät Rechtsanwältin Marion Janke (MLE), Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, klein- und mittelständische Unternehmen zu allen Fragen des Urheberrechts, des Marken- und Wettbewerbsrecht, des IT-Rechts, des E-Commerce-Rechts sowie des Medien- und Presserechts.

Hohe Spezialisierung & langjährige Erfahrung

Aufgrund der hohen Spezialisierung und der langjährigen Erfahrungen erhalten Sie sowohl rechtliche sichere, als auch praktikable und ökonomisch sinnvolle Lösungen. Wir kennen das Business und die Branchen unserer Mandanten und wissen, was Sie benötigen.

Neben der außergerichtlichen Beratung vertreten wir unsere Mandanten umfassend in allen gerichtlichen Verfahren. Darüber hinaus verfügen wir über langjährige Erfahrungen in der Durchführung von Schiedsverfahren.

Ferner erstellen wir Rechtsgutachten zu aktuellen Rechtsfragen und stehen Ihnen gern für Vorträge, Workshops und Seminare zur Verfügung.

Gern beraten und vertreten wir Sie in den in folgenden Rechtsgebieten.

 

Urheberrecht


 

Markenrecht & Wettbwerbsrecht


 

IT-Recht & E-Commerce Recht


 

Medienrecht & Presserecht


  • Presserecht, z.B. Gegendarstellungsansprüche,
  • Reputationsmanagement, Vorgehen gegen falsche Berichterstattung und schlechte Bewertungen im Internet
  • Verlagsrecht, z.B. Prüfung von Autorenverträgen und Verlagsverträgen
  • Event-Recht, Veranstaltungsrecht
  • Künstlerverträge
  • Anfragen/ Beanstandungen beim Deutschen Presserat
  • Social Media und Recht, z.B. was Unternehmen bei Verwendung von sozialen Netzwerken beachten müssen

 

Gesellschaftsrecht


  • Beratung zur Rechtsform, wie bspw. eingetragener Kaufmann, GbR, OHG oder GmbH
  • Gesellschaftsvertrag, Gesellschafterverträge
  • Vereine/ e.V.: Beratung, Gründung, Vereins-Satzung
  • Beratung bei Existenzgründung und Start-ups

 

Unsere Mandanten


Zu unseren Mandanten zählen unter anderem:

  • Hersteller und Anbieter von Software
  • Software-Programmierer 
  • Betreiber von Online-Shops, Internet-Portalen und Online-Foren
  • Betreiber von Online-Fotodatenbanken
  • Werbe- und Marketingagenturen
  • Fotografen
  • Musiker
  • Schriftsteller, Autoren
  • Verlage
  • Kommunen
  • Stattliche und private Museen und
  • Privatpersonen.

 

Telefonische Beratung


Bei Abmahnungen wegen Filesharing, wegen einer Urheber- oder einer Markenrechtsverletung werden regelmäßig kurze Fristen gesetzt. Darauf sind wir eingestellt. Wir bieten Ihnen eine schnelle und unkomplizierte telefonische Rechtsberatung. Termine können  von 1 bis 2 Tagen vergeben werden. 

Unsere Erfahrungen in den letzten Jahren haben gezeigt, dass auch bei einer Telefon-Beratung sämtliche Sach- und Rechtsfragen geklärt werden können.

Sie erreichen uns unter:

0381 - 877 410 310 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kostenlose Ersteinschätzung einholen


Das Erstgespräch ist kostenlos und unverbindlich!

Ihre erste Anfrage per Telefon oder per eMail begründet noch kein Mandatsverhältnis und führt nicht zu Beratungskosten.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage unverbindlich per Email zu. Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden  eine kostenlose Ersteinschätzung sowie ein Beratungsangebot.

  • Telefon: 0381/ 877 410 310
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kostentransparenz


Die Höhe der Anwaltsgebühren hängen sowohl vom Rechtsgebiet und vor allem vom Beratungsumfang des jeweiligen Einzelfalles ab und lassen sich  nicht pauschal beziffern. Grundsätzlich legen wir für die Ermittlung des Gebührenaufwandes das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) zugrunde.

In jedem Falle aber weisen wir ausdrücklich auf Kosten hin, bevor sie entstehen!

Sie können dann entscheiden, ob Sie unser Angebot annehmen.

Bei der Pürung und Erstellung von Verträgen vereinbaren wir mit Ihnen ein Stundenhonorar. Bei Abmahnungen im Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht erfolgt eine Beratung oder Vertretung auf Basis einer Vergütungsvereinbarung.

Fragen? Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns Ihre Anfrage unverbindlich per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  • Telefon: 0381 / 877 410 310
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Webseite bereitzustellen und zur Analyse und Verbesserung der Webseite. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen und die Möglichkeiten, Cookies auszuschalten. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.