youtube MP3 streamripperWas zu erwarten war: Der weltweit größte und bekannteste Anbieter von YouTube-to-MP3-Convertern hat nach einer Klage der US-Musikindustrie Anfang September 2017 seinen Dienst eingestellt. Das berichtete unter anderem die Webseite Digital Music News.(Für Freaks: Auf der Seite findet sich auch die gerichtliche Verfügung.)

Auf der Webseite www.youtube-mp3.org konnten Nutzer die URL eines YouTube-Musikvideos eingeben und das gewünschte Lied kostenlos in eine MP3-Datei umwandeln, um es dann - ebenfalls kostenlos - auf ihren Smartphones oder MP3-Playern hören zu können.

Klar also, dass diese sogenannten „stream ripper“ der Musikindustrie noch ein größeres Dorn im Auge sind als Internet-Tauschbörsen.

Zudem hat der Betreiber mit der Werbung auf seiner Seite enorme Einnahmen erzielt, wohingegen die Musikindustrie und die Musiker leer ausgingen. Daher war zu erwarten, dass die Musikindustrie sich das nicht mehr allzu lange ansehen und dagegen vorgehen wird.

Urheberrechtsverletzung durch sog. Streamripper

Im Auftrag einiger großer Musik-Labels hat die Recording Industry Association of America (RIAA) den Betreiber der Webseite daher im vergangenen Jahr wegen der Verletzung des Urheberrechts an den Tonaufnahmen und an der Musik verklagt. In einem nun außergerichtlich geschlossenen Vergleich hat man sich offenbar geeinigt und der Betreiber des Dienstes hat sich verpflichtet,

  • sein Angebot einzustellen
  • eine nicht genannte Schadenssumme zu zahlen
  • die Domain www.youtube-mp3.org an die Kläger zu übergeben und zukünftig keine ähnliche Seite mehr anzubieten.

Heute war die Seite noch aufrufbar und auch Werbung wurde noch fleißig eingeblendet. Allerdings war es nicht mehr möglich, YouTube-Videos zu konvertieren. Vielmehr erscheint ein Hinweis auf "Wartungsarbeiten" ;-)

 

youtube MP3 Converter

 

Es gibt derzeit noch andere Anbieter von Software auf dem Markt, mit der sich die Audio-Spur von der Video-Spur trennen und separat nutzen lässt. Aber auch diese Anbieter werden früher oder später ebenfalls damit rechnen müssen, rechtlich zur Verantwortung gezogen zu werden.

 

Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. OK!