VDatenschutzrechterfassungsgerichtshof (VG) Rheinland-Pfalz, Urteil vom 13. Mai 2014 - B 0035/12

Der Datenschutz ist nicht auf natürliche Personen beschränkt. Auch juristische Personen (z.B. GmbH) und Personengesellschaften (z.B. GbR) können sich auf den Datenschutz berufen, soweit die staatliche informationelle Maßnahme ihre spezifische Freiheitsausübung, d. h. insbesondere ihre wirtschaftliche Tätigkeit, gefährdet. Dies hat das VG Rheinland-Pfalz mit Urteil vom 13.05.2014 (Az: B 0035/12) entschieden.

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zum Datenschutzrecht: Rechtsanwältin Marion Janke (MLE), Fachanwältin für Urheber- & Medienrecht

Bild: fotodo/ Fotolia.com

Beispiele der von uns betreuten Marken

  • med tab
  • portray
  • iq view
  • houserasten
  • sommerlaune
  • die guten
  • empicon
  • moinapp
  • backboot
  • regionalnachrichten
  • medlexi
  • dekaform
  • rechtswal

Abgemahnt? So reagieren Sie richtig

  1. Nehmen Sie die Abmahnung ernst!
  2. Lassen Sie sich nicht durch die kurzen Fristen unter Druck setzen. Also nicht voreilig unterschreiben oder zahlen.
  3. Unterschreiben Sie nicht ungeprüft die beigefügte Unterlassungserklärung.

Kostenfreie Erstberatung

Mit unserer langjährigen Erfahrung helfen wir Ihnen, unnötige Zahlungen und Klagen zu vermeiden. Senden Sie uns unverbindlich Ihre Abmahnung und erhalten Sie umgehend eine kostenfreie Ersteinschätzung:

Ersteinschätzung anfordern

  • Telefax: 0381 - 877 410 311
  • kanzlei(at)medienrecht-urheberrecht.de