Rostock, 21.02.2014

Für den Film LAST PASSENGER - Zug ins Ungewisse versendet die Universum Film GmbH derzeit Abmahnungen über die Rechtsanwälte Waldorf Frommer. Wegen der Urheberrechtsverletzung an dem Film durch Nutzung in Internet-Tauschbörsen werden mit der Abmahnung die Ansprüche auf Unterlassung, Schadensersatz und Ersatz der Rechtsanwaltskosten in Höhe von 956,00 Euro für die Universum Film GmbH geltend gemacht.

Uns sind die Rechtsanwälte Waldorf Frommer bereits aus zahlreichen anderen Mandaten bekannt. Wir können daher nicht empfehlen, die beigefügte Unterlassungserklärung ungeändert zu unterzeichnen. Diese ist als Schuldeingeständnis formuliert und beinhaltet die Zahlungsverpflichtung für den Schadensersatz.

Abmahnungsgrund: Urheberrechtsverletzung am Film Last Passenger

Dem Abgemahnten wird eine Urheberrechtsverletzung an dem Filmwerk "Last Passenger - Zug ins Ungewisse" durch Bereitstellen in einer Internet-Tauschbörse vorgeworfen.

Forderung des Abmahners Universum Film

  • Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung
  • Zahlung von insgesamt 815,- €

Abmahnkanzlei: Waldorf Frommer Rechtsanwälte

Unsere Empfehlung bei Erhalt einer Abmahnung

  1.  Nehmen Sie die Abmahnung ernst!
  2. Lassen Sie sich nicht durch die kurzen Fristen unter Druck setzen. Diese sind oft unwirksam! Also nicht voreilig unterschreiben oder zahlen.
  3. Wir können nicht empfehlen, die der Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer beigefügte Unterlassungserklärung ungeändert zu unterzeichnen.

 

Nutzen Sie unsere Erfahrung: Lassen Sie sich von einem Fachanwalt beraten, um unberechtigte und überhöhte Zahlungen zu vermeiden und den Rechtstreit ohne Gerichtsverfahren zu beenden

 

Abmahnung von Waldorf Frommer für den Film "Last Passenger" erhalten?

Rufen Sie uns einfach an oder übersenden Sie uns unverbindlich Ihre Unterlagen. Wir unterbreiten Ihnen umgehend ein Beratungsangebot.

Sie erreichen uns unter: 0381 – 877 410 310 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ihre Ansprechpartnerin: Rechtsanwältin Janke (MLE), Fachanwalt für Urheber- u. Medienrecht

 

 

Abgemahnt? So reagieren Sie richtig

  1. Nehmen Sie die Abmahnung ernst!
  2. Lassen Sie sich nicht durch die kurzen Fristen unter Druck setzen. Also nicht voreilig unterschreiben oder zahlen.
  3. Unterschreiben Sie nicht ungeprüft die beigefügte Unterlassungserklärung.

Kostenfreie Erstberatung

Mit unserer langjährigen Erfahrung helfen wir Ihnen, unnötige Zahlungen und Klagen zu vermeiden. Senden Sie uns unverbindlich Ihre Abmahnung und erhalten Sie umgehend eine kostenfreie Ersteinschätzung:

Ersteinschätzung anfordern

  • Telefax: 0381 - 877 410 311
  • kanzlei(at)medienrecht-urheberrecht.de