Erneut wurden wir mit der Beratung einer Abmahnung der Aergo Trade GmbH wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung an dem Titel “Other Ego – Born this Way“ beauftragt. Die Aergo Trade aus der Schweiz lässt wegen Urheberrechtsverletzungen in Internettauschbörsen über die Rechtsanwälte Fareds aus Hamburg urheberrechtliche Abmahnungen aussprechen.

Abmahnunggrund: Urheberrechtsverletzung durch Musik-Download

Unserem Mandanten als Inhaber des Internetanschlusses wird vorgeworfen, das Musikwerk bzw. die Tonaufnahme „Born this way“ des Künstlers “Other Ego“ in der Tauschbörse BitTorrent anderen Nutzern dieses P2P Netzwerkes zum Download bereit gestellt zu haben. Durch dieses Zum-Upload-Bereitstellen eines urheberrechtlich geschützten Werkes in einer Musik-Tauschbörse kann das Recht des Urhebers zur öffentlichen Zugänglichmachung seines Werkes im Internet (§ 19a UrhG) verletzt sein.

 

Forderung des Abmahners Aergo Trade

Der Abmahner Aergo Trade fordert zur Abgeltung der angeblichen Urheberrechtsverletzung die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages von 450,00 Euro.

 

Die von den Rechtsanwälten Fareds gesetzten Fristen sind bewusst knapp bemessen. Dem Abgemahnten soll wenig Zeit zur Prüfung der ihm vorgeworfenen Urheberrechtsverletzung bzw. zur Rechtsberatung bleiben. Lassen Sie sich dadurch diese kurzen Fristen nicht unter Druck setzen!

 

Unterlassungserklärung nicht ungeprüft unterzeichnen!

Insbesondere in diesem Fall können wir nicht empfehlen, die der Abmahnung von den Rechtsanwälten Fareds beigefügte Unterlassungserklärung ungeprüft zu unterzeichnen. Diese ist als Schuldeingeständnis formuliert und enthält die Verpflichtung zur Zahlung der Anwaltskosten. Im Übrigen besteht keine rechtliche Verpflichtung, die beigefügte Unterlassungserklärung unverändert zu unterzeichnen.

 

Achtung! Mehrfachabmahnungen: Top100 und Top 50 Chart Container

Der abgemahnte Titel „Born this way“ von Other Ego ist Bestandteil eines Chart Containers bzw. Musiksamplers, der noch weitere Lieder anderer Urheber enthält. Es besteht daher die Gefahr weiterer Abmahnungen durch andere Rechteinhaber und Anwälte, sogenannte Mehrfachabmahnungen oder Folgeabmahnungen. Es sollte im Rahmen der Rechtsberatung erörtert werden, inwieweit drohende weitere Abmahnungen durch vorbeugende Unterlassungserklärungen verhindert werden können.


Ihre Ansprechpartnerin:
Rechtsanwältin Janke, MLE, Fachanwalt für Urheber- u. Medienrecht

Wir beraten Filesharing Abmahnungen erfolgreich seit 10 Jahren! Nutzen Sie unsere Erfahrung und vermeiden Sie überhöhte Zahlungen und unnötige Klagen.

 

 

Abgemahnt? So reagieren Sie richtig

  1. Nehmen Sie die Abmahnung ernst!
  2. Lassen Sie sich nicht durch die kurzen Fristen unter Druck setzen. Also nicht voreilig unterschreiben oder zahlen.
  3. Unterschreiben Sie nicht ungeprüft die beigefügte Unterlassungserklärung.

Kostenfreie Erstberatung

Mit unserer langjährigen Erfahrung helfen wir Ihnen, unnötige Zahlungen und Klagen zu vermeiden. Senden Sie uns unverbindlich Ihre Abmahnung und erhalten Sie umgehend eine kostenfreie Ersteinschätzung:

Ersteinschätzung anfordern

  • Telefax: 0381 - 877 410 311
  • kanzlei(at)medienrecht-urheberrecht.de
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Webseite bereitzustellen und zur Analyse und Verbesserung der Webseite. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen und die Möglichkeiten, Cookies auszuschalten. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einverstanden