Getty Images AbmahnungDie AUGUST Image LLC geht mit der Kanzlei Waldorf Frommer gegen die Urheberrechtsverletzung an ihren Fotos vor. Die Betreiber gewerblicher Webseiten erhalten anwaltliche Abmahnungen, mit denen erheblichen Schadensforderungen wegen der unberechtigten Nutzung von Fotos geltend gemacht werden.

Was fordert die August Image LLC?

Beanstandet wird die Verwendung von Bildmaterial der Firma August Image LLC.  Dem Abgemahnten wird vorgeworfen, ein Foto auf seiner gewerblichen Webseite eingebunden zu haben, ohne das die Zustimmung der Augugst Image als Rechteinhaber eingeholt worden war.

Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer fordern für ihre Mandantin

  1. die Zahlung eines Schadensersatz,
  2. die Erstattung der Abmahnkosten Anwaltskosten sowie
  3. Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung.
Im ersten Schreiben wird zunächst Auskunft über die Quelle und die Nutzungsdauer des streitgegenständliche Bild sowie die Abgabe einer Unterlassungserklärung gefordert. Aufgrund der dabei erteilten Auskunft wird der Schadensersatz und die Anwaltskosten berechnet, die dann in einem weiteren Schreiben beziffert werden.

Meine Einschätzung

Die Abmahnung sollte ernst genommen werden. Streitgegenständlich ist eine Urheberrechtsverletzung. Daraus stehen der August Image bestimmte Rechte aus dem Urheberrechtsgesetz zu. Mit der Abmahnung wird versucht, den Rechtstreit außergerichtlich beizulegen. Bleibt die Abmahnung aber unbeantwortet, können die erhobenen Forderungen eingeklagt werden, was zu unnötigen weiteren Kosten führt.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen im Bereich des Fotorechts können wir für unsere Mandanten die Forderungen der Foto-Abmahner regelmäßig reduzieren und die Angelegenheit sicher und ohne Klage beenden. 

Vorsicht ist vor allem bei Abgabe einer Unterlassungserklärung geboten. Denn zum Zeitpunk der Übersendung der Unterlassungserklärung an die Gegenseite muss sichergestellt sein, dass das Bildmaterial der Firma August Image nicht mehr verwendet wird. Anderenfalls kann die Zahlung einer erheblichen Vertragsstrafe gefordert werden.

Erfahrungsgemäß kontrolliert die Kanzlei Waldorf Frommer die Löschung des Bildmaterials sowie die Einhaltung der Unterlassungspflicht und macht im Falle des Verstoße Vertragsstrafen in Höhe von 5.000,00 pro Foto geltend. Das muss nicht sein! Daher empfehlen wir in diesen Angelegenheiten in jedem Falle anwaltliche Unterstützung.

Meine Handlungsempfehlung

1. Nehmen Sie die Abmahnung ernst.

2. Unterzeichnen Sie nicht ungeprüft die beigefügte Unterlassungserklärung.

3. Stellen Sie die umfassende Löschung der beanstandeten Bildnutzung sicher. Anderenfalls droht die Zahlung einer erheblichen Vertragsstrafe.

Zusatzinformationen zu Waldorf Frommer

Die Fotorechtsabmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer sind mir bereits aus zahlreichen anderen Mandaten bekannt. So vertreten sie u.a. folgende weitere Rechtinhaber für die sie ebenfalls gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen:

 

Kostenfreie Ersteinschätzung

Sie haben eine Abmahnung von der August Image LLC erhalten und sind unsicher, wie Sie weiter vorgehen sollten? Gern unterstützen wir Sie dabei, die Angelegenheit zügig, sicher und mit möglichst geringen Kosten beizulegen.

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und vermeiden Sie überhöhte Zahlungen und unnötige Prozesse.

Senden Sie uns unverbindlich das Abmahnschreiben zu und erhalten Sie eine Ersteinschätzung - kostenfrei, schnell und unverbindlich.

Sie erreichen uns

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Telefon: 0381 - 877 410 310

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zum Fotorecht ist Rechtsanwältin Marion Janke (MLE), Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht.

Photocreo Bednarek/ Fotolia.com

Abgemahnt? So reagieren Sie richtig

  1. Nehmen Sie die Abmahnung ernst!
  2. Lassen Sie sich nicht durch die kurzen Fristen unter Druck setzen. Also nicht voreilig unterschreiben oder zahlen.
  3. Unterschreiben Sie nicht ungeprüft die beigefügte Unterlassungserklärung.

Kostenfreie Erstberatung

Mit unserer langjährigen Erfahrung helfen wir Ihnen, unnötige Zahlungen und Klagen zu vermeiden. Senden Sie uns unverbindlich Ihre Abmahnung und erhalten Sie umgehend eine kostenfreie Ersteinschätzung:

Ersteinschätzung anfordern

  • Telefax: 0381 - 877 410 311
  • kanzlei(at)medienrecht-urheberrecht.de