Fotolia 48996996 XS copyrightErneut wurden wir beauftragt, einen gewerblichen Webseitenbetreiber nach Erhalt einer Foto-Abmahnung von der Firma Corbis GmbH zu vertreten. Die Corbis GmbH bietet auf ihrer Online-Fotodatenban hochwertige Stockfoto und Videos an. Die Urheberrechtsverletzungen an ihrem Bildmaterial lässt sich schon seit vielen Jahren durch die Rechtsanwälte Waldorf Frommer abmahnen.

Abmahnungsgrund: Nutzung von Corbis-Fotos ohne Lizenz

In dem uns vorliegenden Abmahnungsschreiben wird unserem Mandanten vorgeworfen, Corbis-Fotos ohne Lizenz, d.h. ohne vorherige Zustimmung der Corbis, auf einer gewerblichen Webseite verwendet zu haben.

Betroffen sind häufig Webseiten der Reise- und Tourismus-Branche, wie Reisebüros und Hotels.

Was fordert die Corbis GmbH?

Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer verlangen für Irhe Mandanten die

  1. die Zahlung eines Schadensersatz
  2. die Erstattung von Abmahnkosten (Anwaltskosten) sowie
  3. die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung,
Ferner wird Auskunft darüber verlangt, wie lange das streitgegenständliche Bild verwendet wurde und woher es bezogen wurde. Der geforderte Schadensersatz ist oftmals enorm hoch, womit sich die Frage stellt, ob diese Beträge berechtigt ist.

Erfahrungsgemäß werden im ersten Schreiben relativ harmlos die Abgabe einer Unterlassungserklärung und die Auskunft darüber gefordert, woher das Corbis-Bildmaterial stammt und wie lange es verwendet wurde.

Im nächsten Schreiben werden dann auf Grundlage der erteilten Auskünfte der Schadensersatz und die Abmahnkosten geltend gemacht.

Wird auf das Schreiben nicht fristgemäß reagiert,  hat die Gegenseite die Möglichkeit die Ansprüche einzuklagen, was erfahrungsgemäß in der Praxis früher oder später auch erfolgt. Sofern eine Bildnutzung ohne Lizenz erfolgt ist, sollten weitere rechtliche Schritte vermeiden werden, da dies zu erheblichen weiteren Kosten führt. Denn regelmäßig kann der Nutzer keine wirksame Lizenz nachweisen und hat - rechtlich - nicht die besseren Karten in der Hand. 

So reagieren Sie richtig auf eine Foto-Abmahnung

1. Nehmen Sie die Abmahnung ernst! Reagieren Sie in jedem Falle innerhalb der gesetzten Frist! Bleibt die Abmahnung unbeantwortet, kann die Gegenseite die erhobenen Forderungen einklagen. 

2. Lassen Sie sich nicht durch die oftmals sehr kurzen Fristen unter Druck setzten

3. Unterzeichnen Sie nicht die beigefügte Unterlassungserklärung! Diese ist zu weitgehend und braucht so nicht unterschrieben werden. Es gibt keine rechtliche Pflicht, die vorformulierte Erklärung zu unterzeichnen.

4. Vorsicht bei der Kontaktaufnahme mit der Gegenseite! Keine Infos preisgeben! Es sollte vermieden werden, bei einer Kontaktaufnahme mit den gegnerischen Rechtsanwälten Informationen beispielswiese über die Nutzungsdauer des Bildes preiszugeben. Ist die Tat erst gestanden, gibt es kein Zurück und für die Anwälte keinen Grund Ihre Forderungen eventuell zu reduzieren.

Achtung umfassende Löschpflicht

Besonders wichtig ist, dass das abgemahnte Fotonutzung zum Zeipunkt der Abgabe der Unterlassungserklärung umfassend und dauerhaft beendet und gelöscht wird. Dabei treffen den Nutzer eine weitreichende Löschpflicht. Diese Beseitigungspflicht wird in der Praxis nicht selten auf die leichte Schulter genommen. Derjenige, der für die Rechtsverletzung verantwortlich ist - regelmäßig also der Inhaber der Webseite - muss alles unternehmen, um die Rechtsverletzung umfassend aus der Welt zu schaffen. Hierz gehört auch, etwaige Einträge in den Ergbnissen der Internet-Suchmaschinen löschen zu lassen. Anderenfalls ist der Rechteinhaber aufgrund der Unterlassungserklärung berechtigt, die Zahlung einer Vertragsstrafe zu verlangen, die regelmäßig zwischen 2.500 und 5.000 Euro beträgt.

Sofern Ihnen die Löschung des Bildmaterial Schwierigkeiten bereitet oder Sie unsicher sind, empfehlen wir Ihnen, einen entsprechenden Fachmann zu beauftragen und sich die umfassende Löschung schriftlich bestätigen zu lassen.

Zusatzinformationen zu Waldorf Frommer

Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer sind uns bereits aus zahlreichen anderen Foto-Abmahnungen bekannt, da sie folgende weitere Rechtinhaber vertreten und für diese gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen:

  1. Getty Images
  2. Pacific Stock GmbH
  3. Masterfile GmbH
  4. Design Pics Inc.
  5. StockFood GmbH
  6. AUGUST Image LLC.
 

Kostenlose Ersteinschätzung

Wenn Sie eine Abmahnugen der Corbis GmbH erhalten haben und unsicher sind, wie Sie weiter vorgehen sollen, unterstützen wir Sie gern.

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und vermeiden Sie überhöhte Zahlungen und unnötige Prozesse.

Senden Sie uns unverbindlich das Abmahnschreiben zu und Sie erhalten umgehend eine kostenlose Ersteinschätzung.

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  • per Telefax: 0381 - 877 410 311

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zum Fotorecht ist Rechtsanwältin Marion Janke, MLE, Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht.

 

Pixel/ Fotolia.com

Abgemahnt? So reagieren Sie richtig

  1. Nehmen Sie die Abmahnung ernst!
  2. Lassen Sie sich nicht durch die kurzen Fristen unter Druck setzen. Also nicht voreilig unterschreiben oder zahlen.
  3. Unterschreiben Sie nicht ungeprüft die beigefügte Unterlassungserklärung.

Kostenfreie Erstberatung

Mit unserer langjährigen Erfahrung helfen wir Ihnen, unnötige Zahlungen und Klagen zu vermeiden. Senden Sie uns unverbindlich Ihre Abmahnung und erhalten Sie umgehend eine kostenfreie Ersteinschätzung:

Ersteinschätzung anfordern

  • Telefax: 0381 - 877 410 311
  • kanzlei(at)medienrecht-urheberrecht.de