Amazon haftet für rechtswidrige Bilder in seiner Foto-Datenbank

Amazon haftet für urheberrechtswidrige Produktfotos, die von Marketplace-Verkäufern auf die Plattform eingestellt worden sind. Zunächst hatte Amazon eine Haftung damit abgelehnt, dass es sich um "Inhalte Dritter" handelt, für die sie nicht verantwortlich sei. Schließlich sei sie - wie ebay - nur Plattformbetreiber und hafte daher erst ab Kenntnis einer Rechtsverleztung auf ihrer Plattform.

Das sah das Landgericht München in seiner jüngsten Entscheidung allerdings anders (LG München I, Urteil vom 20.02.2019, Az: 37 O 22800/16).

Bei der Verletzung des Rechs am eigenen Bild hat der Verletzte sowohl einen Anspruch auf Gegendarstellung als auch einen Anspruch eine Geldentschädigung.

Als regelmäßige Mindestgrenze für einen Schadensersatz wegen unrechtmäßiger Veröffentlichung eines Bildnisses hat das OLG Dresden einen Betrag von 2.500,00 € angesetzt (OLG Dresden, Urt. v. 30.01.2018, Az: 4 U 1110/1). Dies ist ein beachtlicher Betrag angesichts der bisher zurückhaltenden Rechtsprechung bei Geldentschädigungen.

 

foto abmahnung waldorf frommer

Die Great Bowery spricht aktuell vermehrt Abmahnungen durch die Kanzlei Waldorf Frommer wegen der Urheberrechtsverletzung an ihren Fotos aus. Immer wieder erhalten Webseiten-Betreiber Abmahnschreiben mit erheblichen Schadensforderungen.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen im Bereich des Fotorechts können wir für unsere Mandanten die Forderungen der Great Bowery regelmäßig reduzieren und die Angelegenheit sicher und ohne Klage beenden.

Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie (KUG)

Ausfertigungsdatum: 09.01.1907

Vollzitat: "Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 440-3, veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 3 § 31 des Gesetzes vom 16. Februar 2001 (BGBl. I S. 266) geändert worden ist"

Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 § 31 G v. 16. 2.2001 I 266; G aufgehoben durch § 141 Nr. 5 G v. 9.9.1965 I 1273 mWv 1.1.1966, soweit es nicht den Schutz von Bildnissen betrifft

 

Marken Abmahnung Fast Fashion Brands

Die uns von anderen Markenabmahnungen bekannte FAST Fashion Brands GmbH geht aktuell gegen Händler aus ihrer Marke „YUKA“ vor. Vertreten wird die FAST Fashion Brands GmbH von den CBH Rechtsanwälten aus Köln.

Aida Kussmund Panoramafreiheit

Der AIDA-Kussmund darf fotografiert und diese Fotos dürfen im Internet verwendet werden - auch ohne Zustimmung von AIDA.

Denn der Kussmund als Kunstwerk auf den Schiffen befindet sich im öffentlichen Raum und unterliegt daher der sogenannten Panoramafreiheit. Dieses Urteil des Bundesgerichtshof dürfte viele Kreuzfahrturlauber und Reiseanbieter erleichtert haben (BGH Urteil vom 27. April 2017 - I ZR 247/15 - AIDA Kussmund).

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Webseite bereitzustellen und zur Analyse und Verbesserung der Webseite. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen und die Möglichkeiten, Cookies auszuschalten. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.